News

Erreichbarkeit: Vorstellung der Mobilitätsmaßnahmen am 20. Oktober

Die Mobilitätsmaßnahmen für die nachhaltige Erreichbarkeit Südtirols stellen LR Alfreider, HK-Präsident Ebner, IDM-Präsident Pichler und HGV-Vizepräsident Walch am 20. Oktober in Bozen vor.

Den Autoverkehr verringern, die Erreichbarkeit Südtirols insgesamt nachhaltiger gestalten und die öffentliche Mobilität in Südtirol fördern - diese Ziele verfolgt die institutionenübergreifende Arbeitsgruppe "Erreichbarkeit". Im Visier hat die Arbeitsgruppe in erster Linie verschiedene Maßnahmen, damit vor allem Urlaubsgäste vermehrt ohne Auto anreisen und während ihres Aufenthalts in Südtirol auf das Auto verzichten. In der Arbeitsgruppe vertreten sind das Ressort für Infrastruktur und Mobilität des Landes, die Handelskammer Bozen, der Wirtschaftsdienstleister IDM Südtirol und der Hoteliers- und Gastwirteverband HGV. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurden bereits einige Maßnahmen umgesetzt. Verschiedene weitere Aktionen sind geplant. 

Einen Überblick über das gesamte Maßnahmenpaket geben Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, Handelskammerpräsident Michl Ebner, IDM-Präsident Hansi Pichler, HGV-Vizepräsident Thomas Walch und Ressortdirektor Martin Vallazza im Rahmen einer Pressekonferenz

am Mittwoch, 20. Oktober 2021,

um 09:15 Uhr

auf der "Hotel"-Messe

in Bozen, Messeplatz 1, Haupteingang Messe Bozen.


Link zur Originalaussendung mit den eventuellen dazugehörigen Fotos, Videos und Dokumenten

rc/san

Andere Pressemitteilungen dieser Kategorie